schon gewusst....?


Hier präsentieren wir Ihnen Neuigkeiten, Wissenwertes oder Kurioses rund um das Thema "Photovoltaik"



 

Zwei Studentinnen der HfG Schwäbisch Gmünd erstellen im Rahmen einer Semesterarbeit im Wintersemester 2013 einen Artikel über unseren Geschäftsführer Michael Storch

 

 

Lesen Sie hier den Artikel:

 

 

 


 

Hören Sie hier den Bericht:

Schwäbisch Gmünd und der Koalitionsvertrag

von Christof Gaißmayer aus SWR2 Geld, Markt, Meinung vom Samstag, 30.11.2013 | 12.15 Uhr | SWR2

Interview u.a. mit unserem Geschäftsführer Michael Storch 

 


 

 

Schnee ist schwerer als man denkt:

10 cm frisch gefallener Neuschnee wiegt 10 KG/qm
10 cm Schnee als angetaute Masse wiegt ca. 40 KG/qm
10 cm Eisschicht wiegt ca. 90 KG (fast wie Wasser)/qm


Sogkräfte können stärker sein als Windlasten:

Windlasten die auf Dachkanten von Häuser auftreffen können stark sein. Wenn der Wind die Dachkante überwunden hat, entstehen Sogkräfte, die an der Ziegel und natürlich auch an den Solarrmodulen, welche an der Rändern liegen, gewaltig zerren. Die Sogkräfte können das 3,2-fache der Windlast ausmachen.

Daher empfiehlt es sich, die Solarmodule nicht direkt an den windzugewandten Seiten direkt an die Dachkante zu legen, sondern einen Abstand von mindestens 20-30 cm zu haben.